Veranstaltungen

Am 23.01.2019 findet ein Fachtag mit dem Thema "Cannabis – Wie umgehen mit jungen Konsumenten in Jugendstrafjustiz und Jugendsozialarbeit?" an der BTU Cottbus-Senftenberg statt.

geplanter Ablauf:

09:30 Uhr Begrüßung

DVJJ Landesgruppe Brandenburg

09:45 Uhr "Cannabiskonsum - seine Wirkung auf die Psyche junger Menschen"

Dipl.-Med. Carsten Wolff - Chefarzt Zentrum für psychosoziale Gesundheit (ZfPG)- Facharzt für Psychiatrie/ Psychotherapie am Klinikum Niederlausitzt GmbH

10:45 Uhr "Mit Cannabis den Alltag meistern: (Wie) Geht das??“

Prof.Dr.phil. habil. Gundula Barsch - Hochschule Merseburg, Fachbereich Soziales, Medien und Kultur, Professur für Suchtproblematik und soziale Arbeit

12:00 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr "Erfahrungen in der Jugendsozialarbeit mit jungen Konsumenten"

Rüdiger Schmolke - Fachstelle für Konsumkompetenz Potsdam - Chill out e.V.

14:00 Uhr "Junge Cannabiskonsumenten und Strafjustiz"

Rechtsanwalt Armin Krahl - Rechtsanwälte Krahl & Kollegen Senftenberg

15:00 Uhr Zusammenfassung/ Schlusswort

 

Unkostenbeitrag: 10,00 € (für Studenten der BTU Cottbus-Senftenberg frei)

Anmeldungen für den Fachtag "Cannabis" bis spätestens 10.01.2019 per E-Mail an: ines [dut] schulzatasf-brandenburg [dut] de () oder telefonisch: 03563 3488535 (ein Anrufbeantworter ist geschaltet)

Datenschutzerklärung:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die DVJJ meine Daten neben der Nutzung für die Organisation der gebuchten Veranstaltung für vereinsinterne Zwecke (z.B. Information über Veranstaltungen aus Ihrem Arbeitsbereich) speichern, verarbeiten und übermitteln darf.

Die Daten bleiben zur Nutzung ausschließlich für Vereinszwecke bis auf Widerruf gespeichert, eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur zur Erfüllung dieser Zwecke (z.B. Weitergabe der Namen an das Tagungshaus). Sie haben jederzeit das Recht, genauere Angaben über die über Sie gespeicherten Daten zu verlangen, diese Daten einzusehen und zu verlangen, dass unzutreffende Daten berichtigt oder die gespeicherten Daten vollständig oder teilweise gelöscht werden. Wir sind dankbar, wenn Sie uns Adressänderungen zeitnah mitteilen. Die Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe von personenbezogenen Daten kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, damit sind dann ggfls. bestimmte Leistungen durch den Verband nicht mehr möglich (Information über Veranstaltungen). Die betreffenden Daten werden dann zum Ende des Jahres gelöscht. Der Widerruf ist unter Angabe des vollständigen Namens und der E-Mail-Adresse zu richten an: infoatdvjj [dut] de. Verantwortlich ist die Geschäftsführung der DVJJ, DVJJ-Geschäftsstelle, Lützerodestr. 9, 30161 Hannover. Als   Betroffene/r steht Ihnen zudem jederzeit ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Letzte Änderung dieser Seite: 
29.11.2018

Anmerkungen

Herzlich willkommen auf der Homepage der Landesgruppe Brandenburg!